Neues vom Frühling

Ich glaube es wird Zeit, dass ich mich langsam wieder ein wenig um den Gartenblogg kümmere. Leider kam dies in den letzten Wochen ein wenig zu kurz.
Aber die Zeit, die liebe Zeit.
Was gibt es also Neues zu berichten.
In diesem Frühjahr haben wir uns für  Neuanpflanzungen in Form von Büschen entschieden. Einige sind dem endlos erscheinenden Kampf mit den Wühlmäusen zum Opfer gefallen. Denn trotz der vielen aufgestellten Fallen ist es einfach nicht möglich diesen Biestern Einhalt zu gebieten. Kann nur hoffen, dass es nicht wieder Wühlmausfutter wird.
Der erste „Neue“ ist ein kleiner Osterschneeball, welchen wir als Sichtschutz an der Terrasse angesiedelt haben. Dieser soll 1,5-2,0 Meter breit und bis 2,5 Meter hoch werden.  Trotz seiner bis jetzt geringen Größe sind seine Blüten herrlich anzusehen. Die Wuchsgeschwindigkeit ist mit bis zu 20cm pro Jahr angegben. Die Blüten verströmen einen herrlichen Duft.



Der zweite im Bunde ist eine Blutjohannisbeere. Dieser ursprünglich aus Nordamerika stammende Strauch kann bis zu 4 Meter hoch werden.Die roten Blüten mit ihren länglichen  traubenartigen Blütenständen werden 5-10 cm groß und avancieren im April bis Mai zu einem wahren Hingucker.  Im Juli reifen dann purpurne ca 1cm große Beeren, welche essbar sind. Leider sind diese nicht sehr aromatisch. Vor einigen Jahren hatten wir schon einmal ein Exemplar, welches,  viel zu trocken stand.


Von einen Kuchenbaum hatte ich bis dahin noch  gar nicht gehört. Dieser soll im Zuge einer wunderschönen Herbstfärbung, welche von der Beschaffenheit des Bodens abhängig ist einen kuchen- bis Lebkuchenartigen Geruch verbreiten.  Die Höhe ist mit bis zu 3m angegeben.

 

Leider hat diesem Exemplar der Frost ein wenig mitgespielt. Aber ich denke er wird sich erholen. Wenn nicht, müssen wir unseren Kuchen eben selbst backen.;-)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Neues vom Frühling

  1. Anette schreibt:

    Bei deinen neuen Sträuchern fällt mir besonders der Schneeball ins Auge. Schade, dass er so groß wird. Ich suche gerade einen Ersatz für einen an der Veredelung erfrorenen Schlitzahorn. Es sollte ein Strauch sein, der blüht und nicht höher wie zwei Meter wird.
    LG Anette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s