B R O T S A L A T mediteran

Da es in diese Jahreszeit eine Gartenthemen- arme Zeit ist, möchte ich über ein weiteres Hobby schreiben. Ich probiere gern Rezepte, der mediterranen Küche aus. Wie komme ich gerade jetzt auf Brotsalat?
Frau Gartenheimfreizeit sagte gestern: „Wir könnten wieder einmal Brotsalat essen. Da hätte ich so richtig Appetit drauf“. Wenn ich das mal übersetze heißt das: Du könntest mal Brotsalat machen.
Das erste Mal haben wir Brotsalat bei Bekannten gegessen. Zu einer Feier hatte ein Cateringservice unter anderem für Brotsalat gesorgt. Alle waren anfangs sehr skeptisch. Es sah auch eigenartig aus. Gurke, Tomate, Eisbergsalat, Feta, Oliven und zerrissene Brotstücke. Und alles vermischt in einer Schüssel. Ratet mal was beim Buffet zuerst alle war? Brotsalat, Brotsalat und Brotsalat. Jeder stürzte sich darauf. Seitdem gehört Brotsalat bei uns zu fast jeder Grillfete.
Das schöne daran ist, man kann ihn variieren. Falsch machen ist nicht möglich.

Wir nehmen in unterschiedlichen Mengen, je nach Geschmack:

  • Grüne Gurke (Kerngehäuse entfernt, sonst entsteht zu viel Flüssigkeit und das Brot weicht zu sehr auf )
  • Tomate  (Kerngehäuse entfernt)
  • Eisbergsalat
  • Oliven (wenn möglich verschiedene Sorten)
  • Feta ( in mittlere Würfel geschnitten oder zerbröselt)
  • Knoblauch (kleingehackt)
  • Zwiebel (in sehr dünne Ringe geschnitten)
  • Basilikum (in dieser Jahreszeit: selbst gefrostet)
  • Dill ( frisch oder selbst gefrostet)
  • Thymian (gestern frisch aus dem Garten, sonst getrocknet)
  • Salz + Pfeffer
  • etwas Olivenöl+Balsamicoessig
  • Älteres Mischbrot (Das Brot sollte wenigstens zwei Tage alt sein. Es geht auch frischer. Aber dann schmeckt bei weitem es nicht so gut. Davon werden Scheiben von
    1,535 mm ;-)) Dicke abgeschnitten. Diese werden dann in mundgerechte Stücke gerissen und, bei nicht allzu starker Hitze, in etwas Olivenöl gleichmäßig Braun geröstet.

Nun wird alles außer dem Brot vermengt. Das Brot kommt erst 5 Minuten vor dem Servieren dazu. (Sonst weicht es zu sehr auf) Wer möchte kann noch andere Gemüse dazu tun. (Paprika,Chinakohl usw.) Wie schon gesagt, kann man nicht viel falsch machen.

Dazu gab es gestern
Hähnchenbrustfilet-Streifen gebraten in Rosmarinmarinade
Auch ein Rezept, welches wir sehr oft im Sommer beim Grillen verwenden (Wir mögen die eingeschweißten  in undefinierbarer farbiger Ölmarinade schwimmenden minderwertigen Fleischklumpen aus dem Supermarkt nicht.) Es ist sehr einfach und geht recht schnell von der Hand.
Hähnchenbrustfilet in Streifen geschnitten ( grob ca. 2-3 cm breit) Marinade aus etwas Olivenöl, Pfeffer, Knoblauch (kleingehackt) und Rosmarinnadeln (frisch oder getrocknet) Gesalzen wird erst nach dem Braten oder Grillen, damit das Fleisch saftiger bleibt. In diese Marinade kommen die Fleischstreifen mindestens zwei Stunden. Nun in einer Pfanne gebraten und zum Brotsalat anrichten. Dazu eine Flasche herrlichen trocknen Rotwein.
Bon Appetit
PS. Eigentlich wollte ich noch ein paar Fotos davon machen. Aber als der Brotsalat fertig war und die Rosmarin Hähnchenstreifen in der Pfanne schmorgelten, hatte ich schon alles wieder vergessen, so tropfte mir der Zahn.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu B R O T S A L A T mediteran

  1. Maja schreibt:

    Ohhh der Brotsalat klingt wirklich sehr lecker. Das Rezept habe ich mir soeben ausgedruckt und wird beim nächsten Grillen serviert. 🙂
    Liebe Grüße,
    Maja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s