Gestaltungselemente im Garten II


Wie schon erwähnt braucht es für die Gartengestaltung nicht unbedingt einen Kreditvertrag mit Ihrer Sparkasse. Ich will damit sagen, dass man keine großen finanziellen Mittel benötigt, sondern etwas viel Wichtigeres. Phantasie !! Meine Großmutter sagte immer: „Dumm kanst du sein, aber du mußt dir zu helfen wissen.“ Und wie das so ist mit den Sprichwortern. Ein bisschen Wahrheit ist immer dabei. Also Augen auf, das Geld liegt auf der Straße. Stammt übrigens auch von meiner Großmutter.
Da unser alter Kirschbaum der sich auf dem Weg zum unteren Teil des Grundstücks befindet, welcher über eine Wiese führt keinen besonders Schönen Anblick bot, ja sogar etwas wie Unruhe verbreitete mußte eine Idee her.
Es traf sich gut, dass der Nachbar seinen Keller ausräumte und ich ihm die „Entsorgung“ der alten Stühle für zwei Flaschen Bier (am Gartennzaun eine für ihn – eine für mich) abnehmen konnte. Nun konnte so etwas wie ein Ruhepol ins Gartenbild eingebaut werden. In einen alten Weidenkorb eine Folie, selbst gemischte Gartenerde und ein paar Knollenbegonien, welche trocken überwintert wurden.An die Ränder des Korbes noch ein paar Pflanzen Duftsteinkraut. Und fertig der Ruhepol, auf dem oft auch das Auge des Nachbarn ruht. Aber seine Stühle bekommt er trotzdem nicht wieder. Über den Winter kommt neue Farbe drauf, dann sehen sie im Frühjahr aus wie neu. Bin gespannt was der Nachbar dazu sagen wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gestaltungselemente im Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s